Algarve Live

Algarve Live Algarve LiveUrlaub buchen
 ALGARVE LIVE FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
 LAND & LEUTE
 Willkommen
 Infos & Tipps
 Geschichte
 Sprache
 Kulinarisches
 Ebbe & Flut
 REISEINFOS
 Orte und Karte
 Lissabon
 Ausgehen
 Unterkünfte
 Freizeit & Strände
 Literaturtipps
 BUSINESS
 Unsere Kunden
 Adressen von A-Z
 Immobilien
 URLAUB
 Algarve Travel
 Pauschalreisen
 Lastminute
 Flüge
 Hotels & Co.
 Ferienhäuser
 Mietwagen
 Fahrräder
 Motorräder
 Flughafentransfer
 MY ALGARVE
 Shop
 Bilder Galerie
 Grußkarten
 Spiele
 Links
 PortugalForum
 NEWS & EVENTS
 Aktuelle News
 Home
 Impressum
 Kontakt
Algarve Fotos und Bilder-Galerie
Schnäppchen Reisen jetzt buchen...
 ALGARVE ZUM LESEN


Algarve Merian

Algarve
Merian
Reiseführer
Franz Lenze, Nina Kolle

jetzt bestellen...





Katerchen Sternfänger
Algarve Roman
João Gatinho

jetzt bestellen...
 

CarDelMar - Ich fahr' im Urlaub!

 

Dienstag - 01.04.2014 - Kultur Allgemein

"Weisse Steine" in Monchique
Internationales Filmprojekt an der Algarve

Monchique und die Algarve sind im April 2014 Mittelpunkt eines internationalen Filmprojekts, dass von Regisseuren der International School of Media Art Cologne in Köln durchgeführt wird. Ihr Abschlussfilm „Weisse Steine“, ein Werk von 70 Minuten Länge, erzählt die unter die Haut gehende Geschichte zweier Kinder, die von ihrer Mutter in der Hoffnung auf ein besseres und sichereres Leben in ein neues Land geschickt werden. Auf ihrer gefährlichen und beschwerlichen Reise finden sich die achtjährige Sueli und ihr zehnjähriger Bruder Savo bald in einer neuen und rauen Welt wieder.



In Kooperation mit der Stadt Monchique und jungen ambitionierten Filmemachern aus Portugal wurde der beliebte Ort am Fóia zum Anlaufpunkt des Projekts berufen. Monchique und die Algarve bieten laut den Verantwortlichen Ella Brodt, Pablo Malter, Regina Brodt, Katharina Lauer und Thorsten Wiegershausen visuell die optimalen Bedingungen, um der Geschichte die Ernsthaftigkeit und den nötigen Realismus zu verleihen.

Die Kunsthochschule für Medien in Köln hat sich in den vergangenen Jahren zu einer großen Talentschmiede entwickelt. Auch Regisseurin und Autorin Regina Brodt verfügt bereits über eine fundierte Ausbildung und Berufserfahrung in Design und im Bereich Visuelle Effekte (VFX). Seit ihrem Studium an der KHM richtet sie ihr Augenmerk auf Spielfilmregie und machte schon im Rahmen des vom WDR unterstützten Jugenddokumentprojekts "dok you" Erfahrungen mit der filmischen Darstellung von Jugendlichen und ihrem Umgang mit großen Gefühlen.

Das, was Sueli und Savo widerfährt ist das, was Menschen seit Urzeiten erleben, wenn sie aus Krisen- oder Kriegsgebieten flüchten müssen, es ist eine Geschichte der Hoffnung, der Angst und des Mutes: am Vorabend der Abreise erzählt die Mutter ihren Kindern das Märchen der verheißungsvollen blauen Berge und von ihrer bevorstehenden langen Reise dorthin. Allein und ohne ihre Mutter überqueren die Geschwister in einem Flüchtlingsboot das Meer. Die Fremdartigkeit des neuen Landes und die Trennung von ihrer Mutter lassen für Sueli das phantastische Märchen der Mutter mit seinen seltsamen Kreaturen lebendig werden; Hexen, Grafen, Zwerge und der leuchtende magische Ort helfen dem Kind, das Erlebte zu verarbeiten. An ihrer Seite übernimmt ihr Bruder Savo immer mehr Verantwortung für seine kleine Schwester, auch dann, als sie begreifen müssen, dass die blauen Berge gar nicht existieren. Das Schicksal zwingt sie, bettelnd durch die Lande zu ziehen, bis sich schließlich Masimo ihrer annimmt, ein ebenso weiser wie einsamer alter Mann. Es stößt nicht überall auf Gegenliebe, dass er das Paar illegal bei sich wohnen lässt, und bringt die Gemeindevorsitzende Frau Todar gegen sie auf...



Neben der Regisseurin Regina Brodt können auch die Hauptdarsteller von „Weisse Steine“ auf Ihre Filmerfahrung verweisen: Henning Kober ist seit 20 Jahren auf vielen Theaterbühnen und auch vor der Kamera zu Hause, er wird die Rolle des Panto übernehmen, seine Kollegin Sabine Marcus, bekannt aus "Alarm für Cobra 11" und "Verbotene Liebe", wird Frau Todar spielen. Oskar Keymer in der Rolle des Savo kann trotz seines Alters bereits auf eine jahrelange Karriere vor der Kamera und als Sprecher zurückblicken, als leidenschaftlicher Schwimmer freut er sich schon jetzt auf den Atlantik; seine Filmschwester Sueli wird von Marlene Metternich verkörpert, seit 2013 durch den Film "Von glücklichen Schafen" bekannt. In die Rolle von Frau Todars Sohn Carlo schlüpft Nico Ramon Kleemann. Nico war zuletzt in "Die Auserwählten" zu sehen, einem Film über den Skandal der Odenwaldschule. Bert Cöll schließlich füllt die Rolle des Masimo mit Leben.

Wer das Filmteam vor Ort erleben möchte, kann sich vom 10. bis zum 24. April ein Bild vom Drehort und von den Arbeiten in Monchique machen. Weitere Berichte und Infos zum Film „Weisse Steine“ wird Algarve Live hier veröffentlichen.


Drehorte an der Algarve:











Storyboard:











Link: Homepage Weisse Steine

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Sonntag - 30.03.2014 - Travel News

Baedecker Algarve 2014
Neuer Baedecker-Reiseführer erschienen

Pünktlich zum Saisonbeginn 2014 veröffentlicht der MairDumont-Verlag den neuen Baedecker-Reiseführer. Das Taschenbuch bleibt auch mit seinen 312 Seiten den festen Einbände handlich. Die im Kunststoff-Fach mitgelieferte faltbare Karte der Algarve im Maßstab 1:190.000 lässt den Leser Reiseziele schnell auffinden.



Nicht nur Algarve-Neulinge, auch langjährige Fans der portugiesischen Südkiste finden in diesem Band Wissenswertes über die Küste mit ihren kleinen Badebuchten und Dörfern und über das Hinterland. Mit dem Kapitel "Erleben und Genießen" entdecken Urlauber unter anderem die typischen Spezialitäten der Region und die interessantesten Ausflugsziele, nicht nur die bekannten an der Küste, sondern auch die abgelegenen in den Bergen.

Neue, bebilderte Infografiken sind zum Beispiel dem Lagunenland im Osten, sportlichen Aktivitäten oder der Geschichte der Sklaverei gewidmet. Hilfreiche Tipps führen Sie zu warmen Quellen, in denen Wellness möglich ist und zu den größten Anbietern von Keramikprodukten.

Bestellen können Sie den neuen Baedecker direkt hier!



 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Mittwoch - 08.01.2014 - Dies & das

Monsterwellen an der Algarve
Ausleger des Sturms trifft auf Westeuropa

Das neue Jahr beginnt auch an der Zentral-Algarve mit einer nassen Überraschung. Zwischen Portimão über Armação de Pêra bis nach Quarteira trafen am Montag Wellen mit mehreren Metern Höhe auf die Küste und führten zu einigen zum Teil erheblichen Verwüstungen. Der Sturm, der am Wochenende über dem westlichen Atlantik wütete und der in Nordspanien sowie in Biarritz insgesamt vier Todesopfern forderte, führte zu der Bildung von Monster- oder Riesenwellen, die von Wales im Norden über Frankreich und Spanien auch die portugiesische Küste heimsuchten.



Die Küstenorte Carvoeiro und Ferragudo waren besonders stark betroffen. Der kleine Stadtstrand von Carvoeiro wirkt wie ein Trichter und führte die durch die Wellen hereingedrückten Wassermassen geradewegs über den Platz am Strand in die Rua dos Pescaderos und die Rua do Barranco. Fenster und Einrichtungen zahlreicher angrenzenden Cafés und Geschäfte wurden zerstört. In Ferragudo wurde die Strandbar komplett vom Wasser überflutet. In vielen der kleinen Strandabschnitte wurden die hölzernen Wege und Treppen zum Strand in Mitleidenschaft gezogen oder gänzlich von den Fluten weggerissen.

Eine kleinen Eindruck dieser Wucht erhält man über den Mitschnitt der Kamera von Pedro's Bar in Armação de Pêra, wo die Wellen die festgezurrten Stühle der Bar mitrissen und die vor drei Jahren angelegte autofreie Promenade überspülte. Zerstört wurden hier teilweise die Hütten der Fischer sowie die Holzwege zum Strand, das Wasser drang tief in die Straßen der Altstadt ein. Zum Schutz der Schifffahrt wurden die Häfen in Portimão und Lagos gesperrt.


Link: TVI 24
Link: Jornal do Algarve

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Montag - 23.12.2013 - Kultur Allgemein

Der Heilige Abend in Portugal

Der heilige Abend wird gekrönt von der Mitternachtsmesse, die von den portugiesischen Christen wie in anderen Ländern auch um Mitternacht begangen wird. Diese Missa do Galo wird in allen katholischen Kirchen in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember abgehalten. Am nächsten Morgen, am ersten Weihnachtstag, begehen katholischen Christen die Missa do Dia de Natal. Begleitet werden die Katholiken zu den Messen oft von Menschen anderer Konfessionen und Nichtchristen.


Weihnachtliche Schaufensterdekoration


Der eigentliche Heilige Abend beginnt bei den katholischen Gläubigen mit einem Abendessen zur gewohnten Zeit, um rechtzeitig zur Mitternachtsmesse fertig zu sein. Nicht praktizierende Katholiken können sich Zeit lassen, haben sie doch den ganzen Abend für ihr feierliches Abendessen, welches sich oft bis Mitternacht hinstreckt. Nach dem Essen, meist gegen Mitternacht, werden unter den Familienangehörigen die Geschenke verteilt, denn nach dem neuen Testament empfing das Jesuskind nach seiner Geburt allerlei Gaben.

Nicht nur die Gemeinden werden mit Krippen geschmückt, auch in ihren Häusern und Wohnungen stellen die Menschen Weihnachtskrippen. Als Weihnachtsbaum dienen oft kleine auf Straßen und Märkten angebotene Strandkiefern und Pinien, die dann als Árvore de Natal geschmückt werden.

Erst im 19. Jahrhundert hielten der Weihnachtsbaum Árvore de Natal sowie der Weihnachtsmann Pai Natal Einzug in Portugal, die dieses Brauchtum aus dem nördlicheren Europa gerne übernommen haben. Wie in Deutschland ist der Weihnachtsbaum der Platz im Raum, an dem die Geschenke aufgestellt werden, um nach dem Essen verteilt zu werden. Während sich ganz im Sinne moderner Zeiten Paare und Freunde beschenke, ist es bei der ärmeren Bevölkerung Brauch geblieben, nur die Kinder zu beschenken. Oftmals stellen die Kinder Ihre Schuhe vor den Kamin in der Hoffnung, dass Menino Jesus, das Christkind, oder Pai Natal, der Weihnachtsmann, während der Nacht die erwünschten Geschenke bringt. Bei diesen Familien beginnt die Bescherung somit am Morgen des ersten Weihnachtstages.

Kulinarische Festlichkeiten
Portugal liebt Süßes - in der Weihnachtszeit um so mehr. Die seit Jahrhunderten überbrachten Rezepte für Backwerk und Desserts der portugiesischen Küche beherrschen an diesen Tagen die Speisefolge. Der berühmte Bolo Rei, der Weihnachtskuchen, einem großen runden Kuchen mit Rosinen, Mandeln und Nüssen und kandierten Früchten, lässt die Küchen schon in den Tagen vor Weihnachten duften. Man tunkt ihn beim Verzehr gerne in Milchkaffe. Verschenkt wird er als Kleinigkeit in der Vorweihnachtszeit oder im Januar zum Dreikönigstag. Wie zum Beispiel auch in Frankreich üblich verbirgt er oft ein in Seidenpapier gewickeltes Geschenk und eine Bohne. Auch hier steht das Geschenk, vielleicht eine kleine Porzellanfigur, für die Gaben, die die drei Weisen der Heiligen Familie überreichten. Und der Finder der Bohne, welche meist eine Saubohne ist, weiß, dass er im nächsten Jahr an der Reihe ist, den Bolo Rei zu verschenken.

Andere Köstlichkeiten sind Sonhos, die unseren Krapfen ähneln, Filhoses, die Waffel- oder Blütenkuchen, Fatias douradas, eine Art Armer Ritter, ein Honigbrot aus Maismehl oder Sonhos de Gila, Gebäck mit Kürbiskonfitüre. Aus Madeira kennt man den Bolo de mel, der Honigkuchen, der schon ein Jahr vorher gebacken wird, ehe er auf den Weihnachtstisch kommt.

Auch sonst besteht das allüberall am Heiligen Abend festlich servierte Weihnachtsessen aus traditionellen Gerichten wie Bacalhau com todos, Stockfisch mit Allerlei, Perú recheado, gefüllte Pute, oder Pato de arroz, Entenfrikassee mit Reis. Im Norden mit seinem Zentrum Porto hat sich Polvo cozido, gekochte Krake, einen Platz am Weihnachtstisch erobert. Gekochte Kartoffeln, Blumenkohl, Kohl oder grüne Bohnen, Karotten oder Brokkoli sind die Beilagen, als Vorspeise können Garnelen oder Muscheln gereicht werden. Zum opulenten Mahl gehören gute Weine aus dem Alentejo, dem Douro oder dem Ribatejo, je nach Haushaltslage ein alter Portwein, und vielleicht als Digestiv ein Aguardente, der portugiessiche Klare, ein Medronho, dem Erdbeerbaumschnaps aus der Algarve oder ein Likör.

Weihnachtliches Brauchtum
Wie überall in der Welt verschönen auch in Portugal Lieder das Weihnachtsfest. Sie zeugen von den Ereignissen in Bethlehem, sie rufen in Chorälen und säkularen Liedern zum Frieden und zur Eintracht in der Welt auf. Die portugiesischen Kinder lernen sie in der Schule, und alle Gläubigen singen sie zuhause und in den kirchlichen Messen.

Vor dem Christentum bestimmten heidnische Feste die Zeit der Wintersonnenwende, noch heute finden stoßen diese Bräuche vor allem in den portugiesischen Provinzen Trás-os-Montes und Beira auf Interesse, wo sie von Laienspielgruppen in den Autos de Natal, den Weihnachtsspielen, gezeigt werden. Die auftretenden Darsteller verkörpern neben den bekannten Krippenfiguren auch Gott und den Teufel: Die Wurzeln dieser Spiele sind bis ins Mittelalter zurück verfolgbar, wenn auch nicht viel über sie bekannt ist. Ihre Texte bestehen normalerweise aus gereimten Versen, die in der Umgangssprache vorgetragen werden, in der Stadt Miranda do Douro hingegen in Mirandês erzählt werden, der dort vorherrschenden Mundart.

Musik, Tanz und Gesang begleiten die Aufführungen, die trotz ihres Bezugs zur christlichen Tradition heidnischen Ursprungs sind und die ganz gezielt lokale Begebenheiten aufs Korn nehmen und soziale Ungerechtigkeiten zu verurteilen. In den Dörfern um Bragança in Trás-os-Montes setzen sich die jungen Leute für diese Aufführungen Masken aus Holz und Blech auf und bekleiden sich mit vorwiegend roten und in Streifen gerissenen Stofffetzen oder mit Strohkostümen. So ziehen sie durch ihr Dorf, singend und Dudelsack spielend.


Boas Festa - Frohe Weihnachten


 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Dienstag - 03.12.2013 - Kultur Allgemein

Portugiesische Vorweihnachtszeit
So begeht Portugal den Advent

In Portugal steht das Weihnachtsfest auch heute noch unter einem christlichen Stern. Auf der iberischen Halbinsel schenkt das Volk den christlichen Traditionen und vor allem der Weihnachtszeit große Bedeutung, obwohl Portugal und auch Spanien lange Zeit unter islamischem Einfluss standen. In einer Region, deren Glauben trotz vermehrter Kirchenaustritte als früher stark im Katholizismus verwurzelt ist, in der die Bevölkerung wegen der finanziellen Schwierigkeiten oftmals fern jeder Hoffnung ist, feiern die Menschen das Fest Christi Geburt mit großer Hingabe.


Weihnachtliche Innenstadt in Portugal


Auch wenn die Adventssonntage und auch der Nikolaustag in Portugal nicht gesondert gefeiert werden, beginnt das Land alljährlich Anfang Dezember mit den Vorbereitungen zum Weihnachtsfest. In dieser Zeit schmücken die Portugiesen ihre Häuser und Kirchen traditionsgemäß mit festlichen Lichtern und bringen weihnachtliche Dekorationen an, Kerzen werden ins Fenster und in die Türen gestellt, um dem Christkind, so der Volksglaube, seinen Weg zu beleuchten. Ihren Abschluss findet diese Festzeit erst am 6. Januar des darauffolgenden Jahres, dem Dia de Reis, dem Tag der Heiligen Drei Könige.



Steht in der Finanzkrise leider nicht in Lissabon:
Der gigantische Weihnachtsbaum auf der Praça do Comércio 2009


Portugal im weihnachtlichen Glanz
Die Innenstädte, Allen und bekannten Plätze der großen Städte, darunter natürlich Lissabon und Porto, aber auch Coimbra, Setúbal und Funchal auf Madeira sowie der großen Städte der Algarve erstrahlen mit dem Beginn der Adventszeit im bunten Weihnachtsschmuck. Auch kleinere Ortschaften und Dörfer bemühen sich, trotz aktuell leerer Kassen, mit weihnachtlicher Straßenbeleuchtung die dunkle Winterzeit zu festlich zu erhellen. In den Hauptstraßen und auf den Plätzen der Stadtzentren sieht man Holzbögen, die zwischen den Häusern aufgespannt sind, umgeben von Sternen, Glocken, Engeln und Krippen. Überall erstrahlen Leuchten und bunte Lampen, sie erhellen mit besonderer Note die markanten Gebäude, Statuen, Denkmäler und Bäume. Die Bewohner der kleineren Straßen selbst schmücken Palmen, Laternen, Mauern und Zäune mit glitzernden Kugeln und Lichterketten, während in den Fußgängerzonen von den Anwohnern und Geschäftsleuten Lichterschmuck mit Weihnachtsmotiven, geschmückt von weißen Eiskristallen und Weihnachtssternen, angebracht wird.



Schaufensterdekoration im Dezember


Die portugiesische Kirche, die sich ihrer Schwierigkeiten bewusst ist, bemüht sich auch in Krisenzeiten, den Menschen die Bedeutung des Fests der Liebe zu vermitteln. Meist in den kleineren Städten und Dörfern übernehmen das Kirchengebäude und der zugehörige Kirchplatz die Funktion eines öffentlichen Marktes mit Darstellungen der Weihnachtsgeschichte. Abhängig von den finanziellen Mitteln der Gemeinde werden mehr oder weniger beeindruckende Weihnachtskrippen (Presépios) in und vor den Kirchen aufgestellt. Wie überall auf der Welt sind die wichtigsten Figuren der Krippen das Jesuskind sowie die Jungfrau Maria und der heilige Josef. Hinzu gesellen sich die Hirten und die drei Weisen aus dem Morgenland, die heiligen drei Könige, die einer großen Verehrung unterliegen, sowie verschiedene Gestalten aus dem typisch ländlichen portugiesischen Leben. Die Figuren, zumeist aus Keramik, Ton oder Holz gefertigt, stellen ähnlich den "Santons" aus der Provence in Frankreich vertraute Mitmenschen dar: die Bäuerinnen während ihrer täglichen Arbeit, den Bäcker beim Brotbacken, die Bauern auf ihren Feldern.

Alle stehen sie inmitten einer der wahren Natur und Landschaft nachempfundenen Umgebung, nahezu realistisch und mit viel Liebe zum Detail angeordnet auf Steine, Wiesenstücken und Moos, welches den Stall der Krippe umgibt. Wie in einer Modellbahnlandschaft finden sich kleine Weiher, Wehre und Bäche, an denen Haustiere herumtollen und Schafe und Ziegen weiden. Kuh und Esel geben acht aufs Jesuskind, ein Hund schaut auf zu seinem Hirten, der Hahn begrüßt vom Dach der Krippe die drei Weisen. Jeder Ort bringt seine eigenen Vorlieben ein, mit eigenem Lokalkolorit und entsprechend der tatsächlichen Umgebung der Region.

Lesen Sie in der nächsten Woche: Der Heilige Abend in Portugal

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Samstag - 25.05.2013 - Algarve Regional

Tropicano Bar auf RTL2
Traumretterin in Armação de Pêra erscheint im Juni

Mit großer Vorfreude haben Sabine Nagler und Ihr Sohn Demian aus Armação de Pêra am Pfingstwochenende und in den Tagen zuvor nicht nur die Algarve Live Redaktion, sondern all ihre Bekannten und Freunde auf ein wichtiges Fernsehevent aufmerksam gemacht, das in Kürze ansteht: die Ausstrahlung der neuen RTL2-Folgen „Die (T)Raumretterin“ mit Eva Brenner.

Sabine ist Besitzerin der Tropicano-Bar in der Altstadt von Armação de Pêra und freut sich ganz besonders auf den 25. Juni 2013, an dem, wie uns RTL2 heute auf Anfrage mitteilte, Ihre Bar der Mittelpunkt sein wird. Aufgezeichnet wurde die Szenen Anfang September letzten Jahres, als die Bar in einer einwöchigen Aktion umgebaut und in feierlicher Atmosphäre am 8. September 2012 wiedereröffnet wurde (AL berichtete: www.algarve-live.de/news/search.php?id=720).

Nach den Monaten des Wartens ist es nun also so weit: die Fernsehzuschauer werden sich selbst ein Bild von den Arbeiten machen können, die das RTL2-Team durchgeführt hat, um der Tropicano Bar einen neuen Look zu verpassen. Die Bar hatte sich in den Jahren seit ihrer Eröffnung 1994 einen guten Namen gemacht hat, doch die eher schwachen Touristenzahlen der letzten drei Jahre an der Algarve forderten neue Maßnahmen von ihrer Besitzerin. Den für ein Durchschreiten solcher Zeiten notwendigen Impuls sollte Traumretterin Eva Brenner mit ihren Mitarbeitern und ihren Ideen bringen.

Während die Handwerker rund um die Uhr in und an der Bar arbeiteten, besuchte die Familie mit dem Fernsehteam diverse Orte in der Umgebung, machten eine Bootsfahrt an einer der attraktivsten Abschnitte der portugiesischen Südküste, filmten in den Markthallen in Loulé und kreierten nebenbei auch noch neue Cocktails - sehr zur Freude von Tochter Djamila, die später ihren eigenen alkoholfreien Drink probieren durfte. Die Dreharbeiten waren anstrengender als sie dachte, sagte Sabine später, und so freuten sich letztlich alle über den Abschluss der Arbeiten und vor allem über das Ergebnis.


Warten auf die Eröffnung


Der Tag der Wiedereröffnung lockte zahlreiche Gäste in die Rua do Saco, darunter Freunde und Bekannte, die eigens spontan aus Deutschland angereist waren. Allein die vorbereitenden Szenen und Aufnahmen am großen Tag hatten ihren eigenen Reiz, für Urlauber, Gäste und Stadtbewohner boten die Filmaufnahmen eine willkommene Abwechslung im sommerlichen Alltag.


Generalprobe mit Kameramann


Wir sind gespannt auf den TV-Beitrag und möchten an dieser Stelle all denjenigen, die das neue Tropicano seitdem noch nicht selbst besuchen konnten, nicht zu viel verraten - nur so viel sei gesagt: über die RTL2-Mediathek kann man sich die Episode, sollte sie verpasst werden, innerhalb von 24 Stunden bis zu 7 Tagen nach der Fernsehausstrahlung noch einmal anschauen. Weitere Infos zur Folge „Tropicano Bar“ erhalten Interessierte hier: www.rtl2.de/018161_0006.html.

Weitere Infos in Kürze!


Link: RTL2 - Trailer inkl. Tropicano and guests!

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Donnerstag - 11.04.2013 - Sport Allgemein

Rallye Portugal startet!
4.Lauf der WRC an der Algarve

Ab heute lockt die Rallye Portugal, die bis zum 14. April stattfinden wird, mit seinem vierten Lauf der World Rallye Championship und zum ersten Mal im aktuellen Rallyejahr in Europa. Nachdem das Rennen im Jahr unter starken Regenfällen zu leiden hatte, hofft man jetzt auf vier spannende und sportlich begeisternde Rallyetage.

Faro stellt auch wieder das Rallyezentrum dar mit seinem Servicepark im Estádio Algarve zwischen Faro und Loulé. Die Strecke geht über fast 390 km quer durch die Algarve und das Alentejo auf zum Teil sehr anspruchsvollem Schotter, mit engen Kehren und weiten Abschnitten.

Einige Highlights: Das erste „Superspecial“ findet diesmal am Freitag in Lissabon statt, ein traditioneller Start am Donnerstagabend (11.04.32013) in Vilamoura an der Marina. Offizieller Start der Rallye aus dem Algarve Stadion ist am Freitag, 12.04.2013. Beim Qualifying am Donnerstag haben die schnellsten Fahrer die Wahl, sich ihre Startposition für die Startetappe am Freitag aussuchen zu dürfen. Wer später als andere startet, kommt in den Genuss einer Strecke, die von den vorherigen Fahrzeugen schon vom losen Schotter befreit worden ist. Ein Novum: eine der längsten europäischen Etappen stellt die neue Almodôvar-WP mit 52,3 km dar, die hohe Anforderungen an die Fahrer und Material stellen wird.

Über die Favoriten darf man noch diskutieren: Das Team Citroen mit Mikko Hirvonen ist aufgrund der Erfolge der letzten Jahre sehr engagiert, wohingegen für Volkswagen der Franzose Sebastien Ogier schon zwei Mal siegte.


Link: Link zur FIA - WRC

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Mittwoch - 27.02.2013 - Algarve Regional

Motorradtreffen in Armação de Pêra
Monatliche Abende ab sofort im Vila Vita Biergarten

Die Treffen für Motorradfans an der Algarve gehen weiter. Ab März finden die von TopGuide-Motorradreisen organisierten Abende regelmäßig am letzten Donnerstag im Monat im Biergarten der Anlage Vila Vita Parc bei Armação de Pêra statt.

Der ersten beiden Termine im Januar und Februar waren ein voller Erfolg, und die Teilnehmer der ersten Abende freuen sich schon auf Verstärkung zum Austausch über Erlebtes auf zwei Rädern, über neue Pläne und die nächsten Ziele. Gerade über die schönen Strecken in Portugal und im Nachbarland Spanien darf gerne philosophiert werden.

Egal ob mit oder ohne Motorrad, ob Resident an der Algarve, zu Besuch oder schlicht und einfach nur im Urlaub: eine rege Besucherschar ist herzlich willkommen.

Termine: letzter Donnerstag im Monat, ab März 2013

Location: Biergarten Vila Vita Parc

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 13:00 - 22:00 Uhr
Samstag und Sonntag 12:30 - 22:00 Uhr

Kontakt:
Tel. + 351 / 282 / 381 177
Internet www.vilavitaparc.com/geniessen/biergarten

GPS-Koordinaten:
N 37°101442 W -8°380198

[Dieser Artikel wurde korrigiert am 27.02.2013, 21:03]


Link: Website Biergarten des Vila Vita Parcs

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Dienstag - 26.02.2013 - Algarve Regional

Spezialitäten im Kulinarium
Schlachtzeit der schwarzen Serra-Schweine

Das kulinarische Thema in Annett und Martin Busses Kulinarium in Carvoeiro heißt in dieser Woche Hinterlands-Geschichten.

Laut aktuellen Zahlen leben in der Serra de Monchique ungefähr 55.000 schwarze Schweine, die an ihrer dunklen Haut und den schwarzen Hufen zu erkennen sind. Momentan ist Schlacht-Zeit, und dank der kühlen Witterung können Wanderer bei Ausflügen in die Serra auch schon mal Zeuge solch eines Spektakels werden.



Da diese Geschichten nichts für schwache Nerven sind, werden sie in der Regel mit reichlich Medronho begossen. Im Restaurant Kulinarium, wohin die Schlachterzeugnisse küchenfertig geliefert werden, können die Delikatessen bei einem guten Tropfen genossen werden.

So zum Beispiel als Vorspeise oder bei einer Vesper:
Chouriçou (pikante Salami), Morcela (würzige Blutwurst) und Alheire (Brotwurst): diese 3 Spezialitäten vom schwarzen Schwein werden in der Eisenpfanne knusprig ausgebraten und gemeinsam mit einem Presunto (Schinken) ebenfalls vom schwarzen Schwein mit Brot und einem pfeffrigen Ziegen-Frischkäse und mit lieblichem Kürbiskompott serviert.

Als Hauptgericht empfiehlt sich das Geschmorte vom schwarzen Schwein: ein saftiger Nackenbraten geschmort in Vinho Verde mit Kastanien, Lorbeer, Knoblauch und anderen Kräutern und in Weißwein geschmorten Bäckchen in Oregano und Zwiebeln. Zu diesen zwei butterweichen, knusprigen Spezialitäten vom schwarzen Serra-Schwein gibt es Süßkartoffel-Selleriepüree an gesenften Honig-Rosenkohl oder karamellisierten Spitzkohl mit Rahm.

Mehr Infos auf der Website www.rezeptschmiede.eu




Link: Kulinarium Carvoeiro

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Mittwoch - 30.01.2013 - Kultur Allgemein

Oma Frieda im Hapimag
Saarbrücker Kabarett in Albufeira

Das Kulturjahr an der Algarve beginnt für viele deutschsprachige Residenten mit der Kabarettistin Jutta Lindner aus dem Saarland: Oma Frieda, die Oma der Nachtschwester Lackmeier lädt ein zu mehreren Terminen ins Hapimag Resort Albufeira.

Im Rahmen des Kultur-Porgramms von KIR Resonanz mit Jutta Lindner und Jürgen Wonne stehen folgende Events auf dem Programm:

Mi, 06.02., 16.00
Talkshow „Künstler heute“ mit Jutta Lindner, Kabarettistin und Jürgen Wönne, Regisseur u. Kulturmanager (Moderation: Georg Franzky Cabral)

Do, 07.02., 20.30
„Turne bis zur Urne - Oma F.R.I.E.D.A.“ Kabarett von und mit Jutta Lindner, ein Kabarett zum Thema Älter werden und jung bleiben

So, 10.02., 11.00
Matinee - szenische Lesung „Plädoyer eines Irren“ von August Strindberg, Jürgen Wönnes Dramatisierung des autobiographischen Romans über Strindbergs humoreskes Ehedrama

Mo, 11.02, 20.30
„Nachtschwester Lackmeier trifft Oma Frieda“, das best-off Kabarett-Programm. Witziges, aber auch Kritisches aus dem Alltag einer Krankenschwester und deren „Oma Frieda“

Hapimag Resort Albufeira
Rua da Torre Velha, Praia do Castelo
Apartado 2341
PT - 8200-918 Albufeira
Tel: +351 (289) 54 05 00
E-Mail albufeira@hapimag.com

Nach Aussage der Agentur gibt es noch die Möglichkeit, an den freien Terminen zwischen den hier genannten weitere Auftritte an anderen Orten einzubauen. Ideen und Vorschläge bitte an
Jutta Lindner:
E-Mail albufeira@hapimag.com




Link: Oma F.R.I.E.D.A.
Link: Nachtschwester Lackmeier

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

Seiten (15): [1] 2 3 4 5 6 ...
 
 
LGARVE LIVE NEWS
Kategorie auswählen
 

Kategorie


 

 

 


ALGARVE LIVE NEWS

News-Suche

Suchbegriff(e)


Kategorie


Suchen im
Titel
Text
beiden

UND-Verknüpfung
ODER-Verknüpfung

 

 

 

 

WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de
 NEWS & EVENTS
 Alle News
 News suchen
 Eigenen Beitrag senden
 
 
 NEWS ARCHIV (ab 2003)
 Januar 2003 - heute
Park in Aljezur
 NEWS & EVENTS
 Literatur
 Kultur
 Algarve Regional
 
 UNSERE KUNDEN & PARTNER
 
 Eine Algarve Live Info Site
 präsentiert Ihr Unternehmen
 an der Algarve günstig und
 erfolgreich im Internet!
 DIE ALGARVE MIT DEM AUTO
 Mietwagenangebote z.B. Gruppe A mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung nur 125,-für die
 Algarve und
 Lissabon
 ab 70 EUR
 

Flughafentransfer Faro - Algarve Live Airport Service

Hotels an der Algarve bei Booking.com buchen

 FILM-TIPP
 Algarve Fly DVD
 Film & Fotoshow
 nur EUR 14,90
 (inkl. Versandkosten)


Demo ansehen...

jetzt bestellen...

 


 FLUGHAFEN FARO
ANKÜNFTE / ABFLÜGE
Flughafen Faro
 RADIOSENDER
 Radiosender Portugals Live Web-Streams der
 portugiesischen Radiosender
 KUNDENSEITEN
 Ihre Werbung im Internet?
 Mit einer Info Site bei
 Algarve Live
kein Problem!

 STÄDTE
 Reiseführer für alle wichtigen
 Orte der Algarve

 Besuchen Sie...
 

Algarve Live Ausflugstipps
 WETTER

 

 

 

SEITENANFANG
FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
HOMEIMPRESSUM
 


© 1999-2016 Lange media & travel

 

 

 NETWORK
Bookmark bei: Facebook Grenzenlose Hundehilfe
DUSFOR - United Skate Nations Düsseldorfer Rollnacht - Inline Skaten KISS - Kasseler Inline Skate Session Roller Clube Lagos